Die meisten Unternehmen verfügen über gute Konzepte und Ideen. Für deren Umsetzung werden talentierte und qualifizierte Mitarbeiter benötigt, um langfristig auf die Erfolgsspur zu kommen und auch dort zu verbleiben. Die Mitarbeiter sollen mit hohem Engagement an der Umsetzung der unternehmerischen Ziele arbeiten.

 

Oftmals bleibt  aber in deutschen Unternehmen unter dem Erfolgsdruck und dem damit verbundenen Stress eine wertschätzende Kommunikation auf der Strecke. Die Mitarbeiter fühlen sich nicht mehr verstanden. Dies führt langfristig zu einer eher durchschnittlichen Kommunikationsqualität bei allen Mitarbeitern einschließlich der Führungskräfte. Es entwickelt sich eine Stimmungslage, in der das Pareto-Prinzip gilt: Nur 20 Prozent der Belegschaft arbeitet begeistert mit, der Rest wartet ab oder noch schlimmer, blockiert die für den Erfolg notwendigen Schritte.

 

Die Gallup-Studie zum Mitarbeiter-Engagement zeigt auf: Jeder siebte Mitarbeiter in Deutschland hat bereits innerlich gekündigt. Dass desinteressierte Mitarbeiter keine interessanten Lösungen produzieren oder sogar Kunden begeistern, ist klar. Zusätzlich erschwert diese problematische kommunikative Situation in deutschen Unternehmen die Bindung der vorhandenen wichtigen Potenzialträger sowie die Findung von neuen Talenten. Das Ergebnis: Die unternehmerische Leistung sinkt auf Durchschnittsniveau oder darunter.

 

Der "Tag des Mitarbeiterpotenzials" ist eine regelmäßig stattfindende Veranstaltung, die gemeinsam von Monika Sundermann und Robert Berkemeyer organisiert wird. Beide engagieren sich bereits seit Jahren für einen wertschätzenden Umgang und eine engagierte Führung der unterschiedlichen Talente in deutschen Firmen. Ziel der Veranstaltung ist, Potenzialverantwortliche ins Gespräch zu bringen und Anregungen für einen anderen und neuen Umgang mit den Talenten in deutschen Unternehmen zu geben. Grundsätzlich gibt es zum "Tag des Mitarbeiterpotenzials" immer ein oder zwei Vorträge der Organisatoren zum Thema Talenterkennung und Unternehmensbegeisterung sowie zusätzlich einen Gastauftritt eines Referenten, der die Thematik aus einem weiteren Blickwinkel beleuchtet.

Diesmal geht es um die Erkennung und Nutzung ungewöhnlicher Potenziale von Mitarbeitern

Die folgenden Informationen stammen von unserer letzten Veranstaltung am 12.5.2017. Noch ist unser Referent für den 31.8.2017 nicht fest gebucht - sobald das der Fall ist, werden wir die nachfolgenden Texte entsprechend anpassen. Das grundsätzliche Thema der Potenzialerkennung und -förderung wird bei jeder Veranstaltung betrachtet. Der Veranstaltungsort wird am 31.8. bei den Joblingen in Essen sein.

Sind Sie Unternehmer, Geschäftsführer, Teamleiter, Führungskraft oder einfach nur an guter Führung interessiert? Wir laden Sie herzlich zum Tag des Mitarbeiterpotenzials ein, um Ihnen mit drei Impulsvorträgen einen vollkommen neuen Ansatz zur Entwicklung von Mitarbeitern zu geben. Mit Rea Laskaris, Monika Sundermann und Robert Berkemeyer erleben Sie drei Spezialisten in den Themen Potenzialerkennung, Potenzialförderung und Unternehmensbegeisterung.

 

In den Vorträgen werden Sie erfahren, wie Potenzialsichtung und -Förderung in unserem aktuellen Schulsystem funktioniert - und wie nicht. Sie werden sehen und hören, welche Talente in Ihnen und in Ihren Mitarbeitern schlummern und was Sie wirklich brauchen, um diese Potenziale im Unternehmen zu erkennen und zu entfalten. Sie werden Einblicke in ein erfolgreiches System für eine nachhaltige Unternehmensbegeisterung gewinnen.

 

Zwischen den Vorträgen besteht die Möglichkeit des Informationsaustausches und des Netzwerkens. Kommen Sie bei einem Getränk und leckeren Snacks mit den Referenten, anderen Unternehmern und Führungskräften ins Gespräch.

 

Melden Sie sich jetzt an! Wir garantieren Ihnen einen Nachmittag mit wirklich neuen, erstaunlichen und für Ihre Unternehmensentwicklung gewinnbringenden Erkenntnissen!

Wann:

Freitag, 12.5.2017 von 14-18 Uhr.

 

Wo:

Joblinge gAG Ruhr, Ebertstraße 20, 45879 Gelsenkirchen (Innenstadt Gelsenkirchen)

 

Der Zugang zu den Räumen der Joblinge befindet sich schräg gegenüber dem Hans-Sachs-Haus (Rathaus der Stadt Gelsenkirchen). Es ist das flache Gebäude, nicht das Hochhaus. Sie erreichen die Joblinge über eine Stahltreppe im Innenhof - der Eingang zum Innenhof befindet sich zwischen der Santander Bank und dem Familienbüro.

 

Anfahrt und Parken:

Rund um den Veranstaltungsort gibt es etliche Parkmöglichkeiten. Neben den um das Gebäude befindlichen Parkplätzen mit Parkscheinautomaten (keine Begrenzung der Parkzeit) gibt es einige öffentliche Parkplätze und Parkhäuser. Für einen Anfahrtsplan können Sie die Standortkarte der Joblinge nutzen, die Sie hier finden (klicken Sie auf die Karte):

Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist ebenfalls möglich. Falls Sie mit der Bahn anreisen, erreichen Sie den Veranstaltungsort in einer Entfernung von 10 Fußminuten vom Hauptbahnhof Gelsenkirchen. Gehen Sie vom Hauptbahnhof (Ausgang Innenstadt) einfach geradeaus durch die Fußgängerzone auf der Bahnhofstraße bis zu ihrem Ende.

 

Teilnahme:

Für diese Veranstaltung gibt es keine Teilnahmegarantie, weil die Anzahl der Teilnehmer wegen der Größe des Raumes auf 50 Personen begrenzt ist. Ihre Teilnahme wird deshalb nach der Reihenfolge der Anmeldung festgelegt. Direkt nach Ihrer Anmeldung auf dieser Homepage erhalten Sie eine Rückmeldung, die Ihre Teilnahme konkret bestätigt. Sollte die Veranstaltung ausgebucht sein, werden wir eine entsprechende Warteliste erstellen, auf die wir bei Absagen zugreifen.

 

Kosten:

Eintritt frei – Spenden erlaubt! Wir freuen uns über Ihren freiwilligen Beitrag von etwa 20 Euro in unser Sparschwein, mit dem wir die Kosten für die Veranstaltung bestreiten. Die nach Abzug der Aufwendungen für den Raum und die Bewirtung entstehenden Überschüsse gehen als Spende an die Joblinge Gelsenkirchen (www.joblinge.de - eine Initiative, Jugendliche in das Arbeitsleben einzugliedern).

 

Fragen:

Wenden Sie sich bei weiteren Fragen direkt telefonisch an Robert Berkemeyer unter 0173-2865790.

 

Werden Sie kommen?

Tragen Sie sich am besten gleich hier auf dieser Seite im folgenden Anmeldeformular als Teilnehmer ein.

 

Herzliche Grüße,

Monika Sundermann und Robert Berkemeyer

Wie funktioniert Potenzialförderung in unserem Schulsystem - und welche Talente kommen als junge Arbeitnehmer in den Unternehmen an?

Wie erkenne und mobilsiere ich die in jedem Unternehmen schlummernden Potenziale?

Wie begeistere ich die Mitarbeiter im Unternehmen für eine engagierte Umsetzung der Ziele?

(Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über das nachfolgende Formular)

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Ja, hiermit melde ich mich zur Vortragsveranstaltung am 12.5.2017 (14-18 Uhr) an:

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Rea Laskaris ist Lernbegleiterin in der Montessori-Reformschule Dorsten, einer privaten Realschule. Sie versteht Lernen als einen Prozess - Lehren als innere Haltung und nicht als Methodik. Als Mitglied des Leitungsteams ihrer Schule und gleichzeitig selbstständige Inhaberin der Agentur Schriftwerk verbindet sie Theorie und Praxis durch ihr Know-How zur Entfaltung von Potenzialen junger Menschen und einer konkreten Umsetzung von Talent in erfolgreichen Wirtschaftsunternehmen.

Ihr Vortrag: Es gibt keine schlechten Kinder - Kindliche Potenzialentfaltung mittels weltweit anerkannter Montessori-Pädagogik.
 

www.agentur-schriftwerk.de

www.montessori-dorsten.de

Monika Sundermann wendet die Wissenschaft der Psycho-Physiognomik an. Es handelt sich hierbei um einen biometrischen Ansatz, der Ihnen zu einem erweiterten Einblick in die Schatzkiste Ihrer Persönlichkeit und dem Ihres Teams verhilft. Der Körper zeigt, wie authentisch man durch das Berufsleben geht und welche Talente und Potenziale noch in einem schlummern. Diese Erscheinungsbild-Analyse sorgt für eine optimale Aufstellung des gesamten Teams und der Entfaltung vorhandener Einzeltalente. Ziel Ihrer Arbeit ist die optimale und liebevolle Nutzung der eigenen Begabungen und Ressourcen.

Ihr Vortrag: Sehen, was der Mensch kann und wo er steht - Talentmanagement in Unternehmen

 

www.monikasundermann.de

Robert Berkemeyer ist Unternehmensbegeisterer. Seine Philosophie: Begeisterte Mitarbeiter bringen jedes Unternehmen auf die Erfolgsspur. Wird dem Team eine exzellente Kommunikation und eine inspirierende Führung geboten, ist es zu außergewöhnlichen Leistungen imstande. In seinen Trainings erhalten Führungskräfte und Mitarbeiter von ihm Werkzeuge für eine individualisierte und wertschätzende Kommunikation, die einen nachhaltigen unternehmerischen Erfolg sichert. Ziel seiner Arbeit ist das selbstverantwortliche und erfolgsorientierte Handeln aller Mitarbeiter.

Sein Vortrag: Wie motiviere und begeistere ich die Mitarbeiter eines Unternehmens zu einer engagierten Umsetzung der Ziele?

 

www.unternehmensbegeisterung.com

bis 14.00 Uhr    

Eintreffen der Gäste mit Getränken und Networking

 

14.10 Uhr

Begrüßung und Vorstellung

 

14.15 Uhr - Rea Laskaris (Vortrag 1)

Es gibt keine schlechten Kinder –

Kindliche Potenzialentfaltung mittels weltweit anerkannter Montessori-Pädagogik

 

14.45 Uhr

Fragen an Rea Laskaris

 

15.00 Uhr

Getränke, Snacks und Networking

 

15.15 Uhr - Monika Sundermann (Vortrag 2)

Sehen, was der Mensch kann und wo er steht – Talentmanagement in Unternehmen

 

15.45 Uhr

Fragen an Monika Sundermann

 

16.00 Uhr

Getränke, Snacks und Networking

 

16.15 Uhr - Intensive Diskussion in drei Aktionsbereichen

Ausbildung von Kindern und Jugendlichen – Talentfindung in Unternehmen – Mitarbeitermotivation

Fragestellungen:

- Schule und Ausbildung: Sind wir noch das Volk der Dichter und Denker?

- Talentfindung in Unternehmen: Bekommen wir die richtigen Talente in unsere Unternehmen und schaffen wir es auch, diese zu halten und zu entwickeln?

- Mitarbeitermotivation: Wie bekomme ich motivierte Mitarbeiter?

                  

16.45 Uhr

Zusammenfassung der Ergebnisse aus den einzelnen Aktionsbereichen

 

17.00 Uhr

Getränke, Snacks und Networking

 

17.15 Uhr - Robert Berkemeyer (Vortrag 3)

Unternehmensbegeisterung - Wie motiviere und begeistere ich die Mitarbeiter eines Unternehmens zu einer engagierten Umsetzung der Ziele?

 

17.45 Uhr

Fragen an Rea Laskaris, Monika Sundermann und Robert Berkemeyer – Diskussion im Plenum

 

18.00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Spannende Gespräche und neue Ideen für eine Potenzialentfaltung gerade von jungen Mitarbeitern gab es am 12.5.2017. Danke an alle Teilnehmer und unseren Gastgeber, die Joblinge Gelsenkirchen. Derzeit sprechen wir über die Folgeveranstaltungen für dieses Format, die an den Joblinge-Standorten Gelsenkirchen, Essen und Recklinghausen durchgeführt werden sollen.

 

Wenn Sie als Firmeninhaber oder als Leiter einer Institution daran interessiert sind, den "Tag des Mitarbeiterpotenzials" in Ihren eigenen Räumen stattfinden zu lassen und dazu Ihre Gäste einladen möchten, sprechen Sie uns gerne an!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© BERKEMEYER Unternehmensbegeisterung, Robert Berkemeyer, Gelsenkirchen, Telefon 0173 2865790